STEHT MIR EIN PONY?

STEHT MIR EIN PONY?

DER SUPER FRECHE PONY - NOCH IMMER VOLL IM TREND

Er ist rotzfrech, peppig und schmeichelt dem Gesicht. Der gute alte Pony ist immer wieder ein Eyecatcher und irgendwie nicht aus der Mode zu bekommen. Die gute Nachricht: Eine Pony-Frisur kann erst einmal jeder tragen. Doch das heißt noch lange nicht, dass jeder Pony für jedes Gesicht geeignet ist. Schwebt dir ein Long Bob mit Pony oder ein Kurz Bob mit Pony vor? Oder soll es doch lieber der Schräg-Pony sein? Fragen, die du dir gar nicht erst stellen musst, denn das entscheidet deine Gesichtsform. Keine Sorge, wir klären dich auf, damit du deinen Pony so vorteilhaft wie möglich tragen kannst.

WELCHER PONY PASST ZU WELCHER GESICHTSFORM?

Ovales Gesicht

Glückwunsch! Du landest quasi den Gesichts-Jackpot, denn wer mit einem ovalen Gesicht gesegnet ist, dem stehen nicht nur alle Mützen und Hüte, sondern auch alle Pony-Arten. Diese Gesichtskontur gilt allgemein als perfekt, da sie sehr harmonisch ist.

Eckiges Gesicht

Das eckige Gesicht braucht auf jeden Fall einen femininen und weichen Look. Perfekt wäre in diesem Fall ein seitlicher Pony, der leicht und smooth ins Gesicht fällt. Alles, was locker und kurvig fällt, ist gut. Aber bitte Finger weg von geraden Ponys.

Rundes Gesicht

Deine Gesichtsform ist eher rundlich? Dann solltest du dich von zu kurzen Ponys verabschieden. Ein voller und langer Pony zieht dein „Babyface“ optisch in die Länger. Idealerweise vom Frisör schön stufig geschnitten.

Herzförmiges Gesicht

Wer ein Herz-Gesicht hat, darf sich von kurzen und geraden Ponys verabschieden. Deine Wahl sollte entweder auf einen weichen runden Halb-Pony oder den sogenannten ausgefransten Pony fallen. Beide Varianten lassen deine breite Stirn etwas schmaler erscheinen.

OB BLOND, ROT, SCHWARZ ODER BRAUN - DER PONY LIEBT ALLE FRAU'N

Zum Glück spielt die Haarfarbe beim Pony keine Rolle. Die Pflege und der Style hingegen schon. Wer Pony trägt, muss sich dessen bewusst sein, dass der Pony sehr dominant ist. Er zieht alle Blicke auf sich und sollte immer perfekt sitzen. Das heißt, die Spitzen müssen regelmäßig nachgeschnitten werden – mindestens zweimal im Monat, da der Pony innerhalb von vier Wochen so ca. 1 bis 1,5 Zentimeter wächst. Ob du lieber zum Frisör gehst oder zum Nachschneiden selbst Hand anlegen möchtest, bleibt dir überlassen. Übung macht den Meister.

IN SACHEN TREND HABEN STRONG FRINGE UND BOTTLENECK BANGS DIE NASE VORN

Beide Haarschnitte sagen dir nicht wirklich etwas? Wir klären auf. Von Bottleneck Bangs sagt man, dass dies die moderne Bezeichnung für den klassischen Curtain Style Pony ist. Also ein zweigeteilter Pony, der wie geraffte Vorhänge (daher auch der Name) wirkt. Er ist in der Mitte etwas kürzer und wird nach außen hin stufig länger. Der Strong Fringe hingegen ist ein fransiger Pony, der so lang ist, dass er die Augenbrauen bedeckt und kurz genug ist, damit Frau noch sieht, wo sie hinläuft.

Übrigens auch für Langhaarfrisuren kommt ein Pony infrage, doch oft wirkt dieser dann eher brav. Während der Bob mit Pony viel frecher rüberkommt.